Klima

Mit den richtigen Geräten gutes Wohnklima schaffen

Das eigene Heim ist vor allem ein persönlicher Rückzugsort, um sich zu erholen, Kraft für den Alltag zu tanken und sich gemeinsam mit der Familie wohlzufühlen. Voraussetzung dafür ist ein angenehmes, gesundes und schadstofffreies Wohnklima. Als Bewohner kann man selbst sehr viel für dieses Wohnklima tun, das beginnt bei der Heizung im Winter, der Klimaanlage im Sommer, führt über einen Luftreiniger oder Luftbefeuchter bis hin zum Terrassenheizer oder dem richtigen Lüften. Durch richtiges Heizen und Lüften kann das Klima ganz einfach optimiert werden.

Einfache Geräte sorgen bereits für angenehmes Wohnklima

Heizung, Lüftungs- und Klimaanlage lassen sich meistens automatisch regeln. Das Ergebnis ist eine hohe Luftqualität, gesundes Wohnklima, die Bausubstanz bleibt erhalten und Heizkosten werden gesenkt. Luftbefeuchter oder Luftreiniger müssen nicht überdimensional ausgeführt sein, oft genügt ein relativ kleines und günstiges Gerät, um das Klima im Raum nachhaltig zu verbessern. Dasselbe gilt für die Klimaanlage, die durchaus auch mobil ausgeführt sein kann, um sie wechselnd in mehreren Räumen zu verwenden und auch für die Heizung oder Kühlgeräte. Der Aufenthalt auf Terrassen kann an etwas kühleren Tagen durch Terrassenheizer angenehm gemacht werden. Mit einem dementsprechenden Terrassenheizer kann man auch einen kühlen Abend geniessen.

Das Wohnklima auch bei Wärmebrücken wiederherstellen

In beinahe jedem Haus oder jeder Wohnung gibt es die sogenannten "Wärmebrücken", das sind Stellen, vor allem im Bereich von Fenstern, bei Balkonanschlüssen oder ähnlichen Bereichen, wo es zu Wärmeverlusten kommt. Diese "Wärmebrücken" können nur auf bauliche Art und Weise behoben werden, helfen können jedoch bereits zusätzliche Heizungen oder Klimaanlagen. Auch Luftentfeuchter, Luftbefeuchter und Luftreiniger können helfen, das Wohnklima zu erhöhen. Dadurch kann auch gegen Schimmelgefahr vorgebeugt werden.

Top Angebote
Unsere Bestseller